Kombucha Tee Diät

Jede adipöse Person weiß aus langwieriger Erkenntnis, dass es keine Abmagerungskur gibt, die tatsächlich auf Dauer wirkt. Da können auch die gescheiten Ernährungswissenschaftler oder freundlichen Mediziner nichts gegen tun. Dennoch probierte ich es immer wieder, auf irgendeine Art und Weise von meinen Kilos runter zu kommen. Denn die Schöpfung hat mich, warum auch immer, zu den Menschen auserwählt, die durch ihre Ausstattung der Gene das am Leben bleiben der Erdbevölkerung in Notzeiten gesichert haben. Und die dann halt notwendigerweise in Epochen, die keine Notzeiten sind, etwas für Notzeiten anlegen.
Auf der Fahndung nach Chancen, abzumagern, stieß ich auf die Kombucha Tee Diät. Der Kombucha Tee hat spezielle Merkmale, die man bei einer Diät anwenden kann. Ähnlich wie Kefir ist der Kombucha Pilz in der Lage, durch Fermentation Enzyme herzustellen und so die Stoffwechselprozesse zu beeinflussen. Ausführliches ist im Netzwerk zu lesen. Wird der Kombucha Tee geschluckt, entwickelt er, neben anderen vielen erfolgreichen Auswirkungen, eine Empfindung der Entlastung und Gedämpftheit. Diese Dämpfung führte auch bei mir dazu, dass das Hungergefühl beruhigt wird. Ich ging also nicht mit Heißhunger an ein Essen heran. Das soll naturgemäß nicht heißen, dass die Dicklichen nur deshalb so dick sind, weil sie zu viel konsumieren. Sondern, dass sie einfach ohne Hunger knapper essen. Und weniger verzehren führt nun einmal zu geringerem Gewicht. Ich habe die Kombucha Tee Diät einige Monate durchgeführt. An den etwas merkwürdigen Geschmack des Kombucha Tees habe ich mich recht schnell angepasst. Auch die ganz allgemein wirkende Dämpfung, ich fühlte mich manchmal wie im Tee, lässt schnell an Effekt nach. Und genau das ist die Schwierigkeit. Auch die Dämpfung des Hungers lässt gleichermaßen schnell nach.
Die Kombucha Tee Diät ist also keine lang wirkende Diät. Man kann sie sicherlich so etwa vier Wochen hintereinander anwenden und wird in dieser Zeit Erfolg haben.

© J. Schlesinger

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s