Atkins Diät

Vor vielen Jahren hat ein Dr. Atkins bei adipösen Menschen bemerkt, dass diese, wenn sie kaum Kohlenhydrate aßen, ihr Körpergewicht verringerten. Die Besonderheit der danach entstandenen Atkins Diät ist die mehr oder weniger gänzliche Aufgabe der Kohlenhydrate in der Ernährung.
Eine komplette Askese der Kohlenhydrate ist in unserer kultivierten Welt nicht möglich. Zucker ist allseits drin, auch wenn man denkt, er sei nicht drin. Außer in Salz.
Wenn man aber keine Kohlenhydrate verzehren darf, bleiben logischerweise nur Fett und Eiweiß. D. h., dass man nach Belieben von diesen anderen Nahrungsbestandteilen zusichnehmen und sich immer satt essen kann. Das hört sich sicher sehr gut an, so viele Schnitzel mit Ei wie man will genießen zu dürfen. Aber langfristig hängt diese eindimensionale Ernährung zum Halse raus. Notwendigerweise wird hie und da einmal die unerbittliche Diät aufgebrochen.
Die Auswirkung der Atkins Diät ist zunächst ausgezeichnet. Die Ärzte haben durch diesbezügliche Laboruntersuchungen darauf achtgegeben, dass die auch bei der Atkins Diät erscheinende Azidose keine Beeinträchtigung auslöst. Nach fünf Jahren ergebnisreicher Atkins Diät wurde dann die Entscheidung getroffen, mit der Diät Schluss zu machen. In der Zwischenzeit war es kaum noch durchführbar, ganz die Kohlenhydrate beiseitezulassen. Manche Diätsünde oder die abwandelte Zusammensetzung der Nahrungsmittel hin zu weniger Kohlenhydratbestandteilen ließen eine Verabreichung von weniger als 50 g Kohlenhydrate pro Tag nicht mehr zu. Und darüber war Abnehmen nicht möglich. Es ging einfach nicht mehr.
Alles in allem kann man formulieren, dass diese fünf Jahre Atkins Diät sehr von Nutzen waren. Denn während dessen gegen das Gewicht herunter bzw. auf jeden Fall nicht mehr nach oben. Nach Abschluss dieser Diät entstand prompt ein Diabetes, also eine jene Zivilisationskrankheiten, die durch die Atkins Diät abwehrt werden sollte.

© J. Schlesinger

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s